Konjunkturergebnisse Maschinenbau Saarland: Es bleibt beim deutlichen Umsatzzuwachs

© eugenesergeev - Fotolia

Bis November 2017 konnten die Maschinenbaubetriebe des Saarlandes zweistellig auf 21,4 % Umsatzzuwachs zulegen, denn lediglich im April 2017 sank der Umsatz. Im Februar und Juni nahm der Umsatz einstellig zu, ansonsten immer zweistellig.

Denn die Auslandsumsätze sind bis auf April (+4,9 %) durchgängig zweistellig gestiegen, so dass sich für die ersten elf Monate ein Plus von 35 % ergibt. Die Inlandsumsätze sanken im Februar, April und Juni, damit beträgt der Zuwachs hier kumuliert nur 8,3 %.

Der Pro-Kopf-Umsatz ist im saarländischen Maschinenbau von Januar bis November 2017 mit 326.437 Euro vergleichsweise hoch. Er ist deutlich um 24,6 % gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum gestiegen. Die durchschnittliche Betriebsgröße der Maschinenbaubetriebe im Saarland ist mit 440 Beschäftigten ebenfalls deutlich höher als im Durchschnitt des deutschen Maschinenbaus mit 254. Denn die Rückgänge bei den Beschäftigtenzahlen und den Arbeitsstunden ergeben sich wegen sog. Bereichswechslern, d.h. die Zahl der erfassten Betriebe ist gegenüber dem Vorjahr um 4 gesunken.

Downloads