Mi. 12.12.2018  09:30 - 16:00 Uhr
VDMA, Raum 1, Lyoner Str. 18, 60528 Frankfurt am Main
Standardisierung: Basis für Industrie 4.0
Do. 13.12.2018  10:00 - 16:00 Uhr
VDMA, Raum 3
Komitee Technik am 13. Dezember 2018 in Frankfurt
Do. 13.12.2018  10:00 - 17:00 Uhr
Siemens Gebäudetechnik Berlin
Die Arbeitsprozesse und der berufliche Alltag befinden sich im Wandel. Das erfordert auch, die Mitarbeiter entsprechend aus- und weiterzubilden. Der Erfa befasst sich mit Berufsbildern und der Ausbildungsorganisation.
Do. 13.12.2018  11:00 - 17:00 Uhr
TRUMPF GmbH + Co. KG, Ditzingen
Wir setzen unsere Erfahrungsaustausch-Reihe Factory-Tour Industrie 4.0 mit Umsetzungsbeispielen aus dem Tagesgeschäft zu Industrie 4.0 bei der TRUMPF Laser GmbH unter dem Stichwort Predictive Maintenance fort.
Di. 18.12.2018  11:00 - 17:00 Uhr
VDMA-Haus, Frankfurt-Niederrad, Raum 1, 5 + 6
Mit Gründern von Startups ins Gespräch kommen, neue Geschäftsmodelle und neue Produkte für den Maschinenbau kennen lernen, Anregungen bei Best Practice-Beispielen mitnehmen, Hemmschwellen bei der Zusammenarbeit mit Mittelständlern und Startups senken: Das sind einige der Ziele dieser Netzwerkveranstaltung.

Veranstaltungsberichte

Bei unserer 5. Factory-Tour Industrie 4.0 konnten wir bereits zum zweiten Mal nach 2016 am 14.09.2018 zu Gast bei der B&R Industrial Automation GmbH in Eggelsberg, Oberösterreich, sein.
Unsere dritte Factory-Tour Industrie 4.0 führte uns ins Innovation Center der Rittal GmbH & Co. KG nach Haiger. Innovation zeigen, erlebbar machen und weiterentwickeln ist das Ziel des Centers und damit bietet es einen ganz besonderen Einblick in die Wertschöpfungsketten des Steuerungs- und Schaltanlagenbaus.
Der Erfahrungsaustausch zum Inlands- und Auslandshaftungsrecht diente dazu, einen Überblick über besondere Fallstricke zu verschaffen, die gravierendsten Risikobereiche von deutschen Binnenverträgen und von Exportverträgen festzustellen, Lösungshinweise für die Praxis zu geben und mit rund 20 Teilnehmern in Frankfurt Erfahrungen auszutauschen und zu diskutieren.
Wie kann es gelingen, dass unterschiedliche Unternehmen gut zusammenwachsen, so dass ein gutes und vor allem effizientes Zusammenspiel entsteht? Lassen sich die Grenzen von "Fürstentümern" wirklich dauerhaft auflösen? Kann sich Offenheit und Vertrauen aufbauen, wo das "mauern" zur zweiten Natur geworden ist? Mit diesen Fragen haben wir im 20. Workshop befasst.
Eigene Wertschöpfungssysteme gestalten und entwickeln war das Ziel des Synchro-Planspiels mit Festo Didactic SE. Themen der Wertschöpfung wie Liefertreue, Lager-bestände oder Wartezeiten wurden intensiv diskutiert.
Was ist nötig, um sich auf Neues einlassen zu können und sich ins Ungewisse zu wagen? Was da zusammen wirkt, konnten die Teilnehmer beim Impro-Change-Workshop direkt selbst erfahren. Wie schon in den vorausgegangenen Workshops mit Carola Feller und Jens Clausen ging es auch diesmal mit der erprobten Mischung aus Impro-Theater und Experten-wissen an das große Thema Changeprozesse. Was es heißt, sich auf Neues einzulassen, darum drehten sich mehrere Sequenzen aus dem Impro-Theater.
MiniTec GmbH & Co. KG in Schönenberg-Kübelberg
Veränderung gehört im Maschinen- und Anlagenbau zum Alltag – da bleibt oft wenig Zeit sich zu fragen: Mit welchen Methoden gehen wir eigentlich unsere Changeprozesse an? Wie wirkungsvoll ist das, was wir da tun? Haben wir die Nebenwirkungen ausreichend im Blick? Ginge es vielleicht auch ganz anders? Wie machen es eigentlich die anderen?
Operative Excellence war das Thema der Erfahrungsaustauschveranstaltung „Lean Management“ am 2015 neu entstandenen Standort der SCHOTTEL GmbH in Dörth. Die Teilnehmer diskutierten vor allem über Materialfluss, Shopfloor-Management und verfügbare Kapazitäten.
Die Neoception GmbH wurde als Corporate Start-up der Pepperl+Fuchs GmbH im Januar 2017 gegründet und von Dr. Jörg Nagel im Rahmen unserer Erfahrungsaustausch-veranstaltung vorgestellt.
Kaufmännisches Projektmanagement, das Risikomanagement in Projekten und Digitalisierungsmöglichkeiten im Projektmanagement waren die Themen der Erfahrungsaustauschveranstaltung „Projektmanagement“ bei der INP Deutschland GmbH am 26.10.2017 in Römerberg.
Interdisziplinäre Teams, kurze und schnelle Entscheidungswege im Unternehmen und ein innovationsförderndes Management sind wesentliche Faktoren für Innovationserfolg. Die Aufgabenstellungen der Kunden sind die »Impulsgeber« für Innovationen.
Die Planung und Budgetierung ist ein Muss für die operative Unternehmenssteuerung. Doch welche Ansätze verfolgen dabei unsere Mitgliedsunternehmen? Wie können solche Prozesse optimiert werden? Macht eine Budgetierung vor dem Hintergrund des volatilen Geschäftes überhaupt noch Sinn? Die Teilnehmer des Erfahrungsaustausches „Controlling“ diskutierten bei KSB in Frankenthal intensiv zu diesen Fragen.
Umstrukturierungen im Unternehmen sind oft ebenso unvermeidbar wie ungeliebt. Für die betroffenen Mitarbeiter verändern sich nicht nur Tätigkeiten und damit gewohnte Abläufe – auch das Zusammenspiel mit den Kollegen und erst recht an den Schnittstellen ist tangiert. Die Begeisterung hält sich (meist) in Grenzen. Dabei käme es gerade jetzt darauf an, gemeinsam etwas zu bewegen!
Anlässlich der Mitgliederversammlung des Landesverbandes Mitte am 01. Juni 2017 im VDMA in Frankfurt wählten die Vertreter der Mitgliedsfirmen der Regionen Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland für den Zeitraum 2017 bis 2021 den neuen Vorstand.
Um Markt und Wettbewerb zu analysieren, brauchen Produktmanager das richtige Handwerkszeug. Die Teilnehmer des Erfahrungsaustausches „Produktmanagement“ diskutierten bei Harmonic Drive AG intensiv zu diesem Thema. Der Vorstandsvorsitzende Ekrem R. Sirman stellte sein Unternehmen vor.
Wie gewinnen Mittelständler mehr Marktanteile in Südamerika? Gelingt es den neuen Regierungen mehr Wachstum zu schaffen? Präsident Macri baut in Argentinien Importhindernisse ab, Brasilien verharrt in einer schweren Rezession und Peru wirbt selbstbewusst um ausländische Direktinvestitionen.
Für Unternehmen ist es entscheidend, Prozesse so effizient zu gestalten, dass daraus die größtmögliche Wertschöpfung entsteht. Um dies zu erreichen, müssen sämtliche Prozesse eng miteinander verzahnt und aufeinander abgestimmt sein. Wie dies gelingen kann, wurde beim Erfahrungsaustausch „Lean Management“ am 07. März 2017 in Frankfurt diskutiert.
Wenn Veränderungen anstehen, geht es meist darum, schnell voranzukommen, sichtbare Ergebnisse zu erzielen, die nachhaltig wirken - also stabil im System verankert sind. Die Realität ist oft eine andere: Verzögerungstaktiken, Einwände und Konflikte tauchen auf und gefährden den Erfolg. Mit diesen "Phänomenen" haben wir uns in der Auftaktveranstaltung des Chef-Erfa-Arbeitskreises des Landesverbandes Mitte am 13. Dezember 2016 beschäftigt und gemeinsam Antworten auf die Frage generiert: Wie kann Veränderung den richtigen "Drive" bekommen?
Frau Dr. Beate Stahl und Frau Judith Binzer, beide VDMA-Forum Industrie 4.0, gaben im Erfahrungsaustausch „Forschungsförderung“ des Landesverbandes Mitte am 09. März 2017 in Frankfurt einen Überblick über die Vielfalt der derzeitigen bundesweiten und EU-Forschungsförderungsmöglichkeiten sowie Förderinstitutionen (siehe dazu unten aufgeführte Links). Die Förderquote liegt bei Unternehmen im Maschinen- und Anlagenbau zwischen 30 und 50 %.
Daniela Struck
Daniela Struck
Management Assistentin
+49696603-1696
+49696603-2696
ERFAs des Landesverbandes Mitte
Hier finden Sie eine aktuelle Übersicht über unsere Erfahrungsaustauschveranstaltungen für das Jahr 2018 zum Download.
Anfahrt VDMA Frankfurt
Ihr Weg zum VDMA in Frankfurt.