VDMA Kurzpositionen

28.03.2018
Mobilität wandelt sich. Ein weltweiter Treiber dafür wird in der Umsetzung der Klimabeschlüsse von Paris liegen. Der deutsche Maschinen- und Anlagenbau leistet mit effizienten Lösungen einen wichtigen Beitrag für den Wandel und sichert damit Beschäftigung und Wohlstand.
29.01.2018
Der deutsche Maschinen- und Anlangenbau ist existenziell abhängig sowohl vom Export aus Deutschland heraus als auch von eigenen Aktivitäten direkt vor Ort in ausländischen Märkten. Über 40 Prozent der deutschen Produktion gingen 2017 direkt aus Deutschland in Drittstaaten außerhalb der EU. Wirtschaftlicher Wohlstand und soziale Sicherheit in Deutschland hängen von der Außenwirtschaft ab. Aufgabe der Außenwirtschaftspolitik ist es, den Export und Auslandsinvestitionen zu stärken.
12.12.2017
Der internationale Erfolg des deutschen Maschinen- und Anlagenbaus basiert auf Innovation. Forschung und Entwicklung liegen daher im ureigenen Interesse der Unternehmen. Dennoch ist die Innovationsbeteiligung in der deutschen Wirtschaft seit einigen Jahren rückläufig. Noch am geringsten ist der Rückgang bei großen Unternehmen. Die Innovationspolitik kann zu einem starken Produktionsstandort Deutschland beitragen. Zu einer zeitgemäßen Innovationspolitik gehört auch die steuerliche Forschungsförderung.
13.11.2017
Der deutsche Maschinen- und Anlagenbau rüstet die ganze Welt erfolgreich mit Investitionsgütern aus, gleichzeitig droht die Modernisierung ausgerechnet hierzulande mangels Investitionen zurückzufallen. Das ist schon deshalb fatal, weil der Anteil digitaler Komponenten stetig steigt. Um der Investitionszurückhaltung zu begegnen, bedarf es eines echten Anreizes für mehr Investitionen. Kurz: Es ist Zeit für eine dauerhafte Wiedereinführung der degressiven Abschreibung.
26.09.2017
Deutschland hat gewählt – nach einem Wahlkampf, der wichtige wirtschaftspolitische Themen weitgehend ausblendete. Der Koalitionsvertrag muss dieses Versäumnis jetzt nachholen, das heißt er muss Themen auf die Agenda der neuen Bundesregierung setzen, die neue Chancen für den industriellen Mittelstand eröffnen und Innovation voranbringen.
Dr. Jörg Friedrich
Dr. Jörg Friedrich
Geschäftsführer
(+49 69) 66 03-19 35
(+49 69) 66 03-29 35